Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.
Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.

 

Name: Ursula Jaensch

 

Wohnort: Berlin

 

Beruf: Autor

 

Literarisches Genre: Sozialmedizinische Berichte, Kurzgeschichten, Kriminalromane

 

Themenschwerpunkte: Prosa, Lyrik, sozialkritische Beiträge, Frauenliteratur, Lebens- und Überlebensprofile

 

Veröffentlichungen:

 

Mitwirkung bei der Edition großer sozialwissenschaftlicher Studien

 

„Webfehler in weißen Westen“ – 30 Fünf-Minuten-Crimes, BoD Verlag, www.bod.de, Norderstedt 2004, ISBN 978-3-8334-0685-2, 252 S.

 

„Death Valley … oder die Durststrecke“, Kriminalroman, BoD Verlag, www.bod.de, Norderstedt 2008, ISBN 978-3-8334-8942-6, 261 S.

 

„Warum sind die Sterne manchmal blind?“, Erzählungen, BoD Verlag, www.bod.de, Norderstedt 2010, ISBN 978-3-8391-9274-0, 219 S.

 

Veröffentlichungen ansehen: hier

 

 

Weitere literarische Projekte:

 

Häufige öffentliche Lesungen

Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften sowie Anthologien

Internetveröffentlichungen in der der Webzeitung www.berliner-freizeit.de

Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband

 

 

Webadresse: www.ursula-jaensch.de

Aktuell:

Oliver Guntner vom FDA Thüringen hat einen ausführlichen Bericht über unseren Autorenkongress 2017 verfasst und mit Fotos zu einer lebendigen Erinnerung ergänzt. Herzlichen Dank dafür! 

FDA - der Film!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDA Berlin