Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.
Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.

Schreibwettbewerb für junge Erwachsene

Der Freie Deutsche Autorenverband Berlin e.V. veranstaltet unter der Schirmherrschaft des Deutschen Odd Fellow-Ordens einen Schreibwettbewerb für junge Erwachsene zum Thema

 

Respekt, Toleranz und Güte

 

Teilnehmer im Alter von 16 bis 28 Jahren (zum Zeitpunkt der Einsendung) können bis zum 30. April 2017 jeweils einen unveröffentlichten Prosatext einreichen. Eine Jury aus Schriftstellern und Literaturschaffenden bewertet die Texte nach ihrer literarischen Qualität und der Bezugnahme auf das vorgegebene Thema.

 

1. Preis: 400 Euro + Reise nach Berlin
2. Preis: 200 Euro
3. Preis: 100 Euro

 

Außerdem werden die fünfzehn besten Beiträge in einer Anthologie veröffentlicht. Für jeden darin abgedruckten Beitrag erhält der/die Autor/in ein Freiexemplar.

 

Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2018 im Logenhaus Berlin statt. Anreise und Übernachtung für den/die Preisträger/in werden übernommen.

 

Anforderungen: 7.000 bis 27.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) im doc-Format, Schrifttyp Arial, 12 Punkt, 1,5-zeilig, Flattersatz, ohne zusätzliche Formatierungen.

 

Bitte sendet euren mit Namen, Anschrift und Alter versehenen Beitrag unter dem Betreff „Odd Fellows“ an: jungeautoren@fda-berlin.de.

 

Weitere Informationen unter www.jugendschreibt.net

Neuer Vorstand gewählt

Auf seiner Mitgliederversammlung am 6. Mai 2017 hat der Freie Deutsche Autorenverband Berlin e.V. (FDA) Jordan T. A. Wegberg zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Wegberg (Mitte) ist freier Autor, Übersetzer und Literaturdozent und trat dem Verband 2009 bei, 2013 wurde er stellvertretender Vorsitzender.

 

Ebenfalls zum neuen Vorstand gehören die freie Autorin Astrid Müller (stellvertretende Vorsitzende, links) und die Medienproduzentin und Publizistin Katja Mischke (Schatzmeisterin, rechts). Wegberg zu seiner Wahl: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem neuen Vorstand sowie den drei Beisitzern den FDA noch stärker mit der Berliner Literaturszene zu vernetzen und die Anliegen von Autorinnen und Autoren voranzutreiben.“

 

Seit 1985 vertritt der Berliner Verein die Interessen von Schreibenden, unter anderem durch Lesungen, Kongresse, Workshops, Fachvorträge und Anthologien. Er unterstützt Autoren bei der Veröffentlichung ihrer Werke und berät sie bei der Suche nach einem geeigneten Verlag.

 

Im vierwöchigen Turnus treffen sich die rund sechzig Berliner Mitglieder zu Vereinssitzungen. Zusätzlich bietet der Verband eine monatliche Textwerkstatt an. Im Mittelpunkt der Vereinsarbeit stehen die Literatur und der Prozess des Schreibens. In den Verein werden Autor(inn)en aufgenommen, die ihre schriftstellerischen Qualitäten bei einer Antrittslesung unter Beweis stellen. 

Autorenkongress Birkenwerder 2017

Oliver Guntner vom FDA Thüringen hat einen ausführlichen Bericht über unseren Autorenkongress 2017 verfasst und mit Fotos zu einer lebendigen Erinnerung ergänzt. Herzlichen Dank dafür! 

FDA - der Film!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDA Berlin