Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.
Freier Deutscher Autorenverband Berlin e.V.

Termine 2020

Beim Klick auf eine Veranstaltung werden Ihnen Ort, Uhrzeit und Details zum Inhalt angezeigt.

 

Sofern nicht ausdrücklich auf eine geschlossene Veranstaltung hingewiesen wird, sind Gäste uns jederzeit herzlich willkommen.

Übersicht FDA-Autorentreffen für 2020:

Die Autorentreffen finden, mit Ausnahme vom Januar 2020 und vom März 2020, immer am ersten Sonnabend im Monat statt. Beginn 15 Uhr in der Herthastraße 25 a in Berlin-Grunewald.
Gäste sind herzlich willkommen.
 
Termine in der Herthastraße:                                              Termine der Textwerkstatt in:
                                                                                            13507, Bottroper Weg 14
                                                                                           
11. Januar                                                                            04. Januar                          
01. Februar                                                                          08. Februar                           
14. März                                                                              07. März
04. April                                                                              18. April
02. Mai                                                                                09. Mai
06. Juni                                                                                20. Juni
    Juli: Sommerpause                                                              Juli Sommerpause
01. August                                                                           08. August
05. September                                                                     12. September
03. Oktober                                                                         10. Oktober
07. November                                                                     14. November
05. Dezember                                                                      12. Dezember
 
                                                                                         Für die Textwerkstatt ist für
                                                                                         Neueinsteiger und Gäste eine vorherige
                                                                                         tel. Anmeldung erforderlich unter
                                                                                         030 - 4327014
                                                                  

Absage der Buchmesse und Folgen

Zu unserem großen Bedauern wurde die Leipziger Buchmesse eine Woche vor Beginn mit folgender Begründung abgesagt.
Das Gesundheitsamt Leipzig folgte der Aufforderung des Bundesgesundheits- und des Bundeswirtschaftsministeriums, wonach eine Rückverfolgbarkeit von Kontaktpersonen bei Großveranstaltungen gewährleistet sein muss. Es verfügte u.a., dass jeder Messeteilnehmer schriftlich belegen müsse, nicht aus definierten Risikogebieten zu stammen oder Kontakt zu Personen aus Risikogebieten gehabt zu haben. Das ist angesichts von rund 2.500 Ausstellern und rund 280.000 erwarteter Besucher nicht sicherzustellen. Die Gesundheit unserer Aussteller, Besucher, Gäste, Partner und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Die Stadt Leipzig und die Leipziger Messe haben sich daher für die Absage entschieden.
Die finanziellen Schäden für viele Betroffene gehen ins unermessliche, da die Absage als „höhere Gewalt“ eingestuft wird und alle auf den Kosten sitzenbleiben. Lediglich die Wirtschaft verzeichnet gute Geschäfte.
Wenn ich von der Gesamtbevölkerung Deutschlands ausgehe, dann sind bisher 0,000245 % infiziert. Ohne die Krankheit verharmlosen zu wollen, ist es schwer nachvollziehbar, dass hier die Angst vor Ansteckung von allen Seiten noch geschürt wird, zumal die Gefahr in jeder U-Bahn und in jedem Kaufhaus präsent ist. Aus diesen Gründen haben wir im Bundeverband beschlossen, in Leipzig zumindest die Veranstaltung am Samstagabend mit Frau Dr. Necla Kelek stattfinden zu lassen, da diese nicht auf dem Messegelände, sondern im Mendelssohnhaus stattfindet.

Sollten Sie sich noch nicht vom Panikvirus infiziert und am 14.3. gerade in Leipzig sein, würden wir uns freuen, wenn Sie diese Veranstaltung besuchen.

 

Aktuelles

Buchmesse vom 12.3. bis 15.3.

 

In diesem Jahr ist der Bundesverband wieder mit einem Stand auf der Leipziger Buchmesse vertreten, und wir haben uns große Mühe gegeben, unser Programm attraktiv zu gestalten. Das Internetradio mit Frank Somalus wird uns dabei tatkräftig unterstützen und alle vier Tage eine Direktübertragung ermöglichen. Die Ankündigung darüber können Sie auf der Seite  https://www.rsd-radio.com/ nachlesen.

Für alle Messebesucher bieten wir eine Mitmachaktion an, bei der im Nachhinein eine selbstgeschriebene Geschichte eingeschickt werden kann. Wir haben drei öffentliche Lesungen auf der Messe, in welchen unter anderem auch fünf Autorinnen aus dem LV Berlin ihre Kurzgeschichten präsentieren dürfen. (Am Donnerstag Renate Gutzmer und Inge Beer, am Freitag Rose-Mary Hein, Gabi Röhr und Miriam Schroiff).
Am Sonnabend gibt es eine Veranstaltung auf der Messe und am Abend nochmals eine im Mendelssohnhaus zu dem Thema, wie die islamische Tradition Frauen und Kinder entrechtet. Frau Dr. Necla Kelek wird dazu Passagen aus ihrem Buch „Die unheilige Familie“ lesen. An der Diskussionsrunde am Abend nimmt auch Frau Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt teil, die bis Ende 2019 Leiterin des Zentrums für Frauen und Geschlechterforschung an der Uni Leipzig war.

Genauso spannend werden die Interviews sein, die unser online Radio ebenfalls live überträgt. Dabei können FDA Mitglieder ihre Bücher vorstellen sowie auch kurze Leseproben abgeben. Messebesucher werden ebenfalls interviewt, und ganz besonders freut es uns, dass wir auch zwei ganz prominente Autoren für ein Interview gewinnen konnten. Am Freitag um 12 Uhr ist das der Rechtsmediziner Prof. Michael Tsokos, und am Samstag um 15 Uhr der Schriftsteller Sebastian Fitzek.  

Es lohnt sich, wenn Sie uns auf der Messe besuchen. Halle 5, Gang D 504. Wir freuen uns auf Sie.

 

Neuer FDA Bundesvorstand

 

Der FDA Bundesverband hat am 23.03.2019 ein neues Präsidium gewählt.

 

Wir gratulieren den neuen Präsidiumsmitgliedern und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.

Vorführung des Filmes "Das schweigende Klassenzimmer"

 

Veranstaltung des Bundes FDA anlässlich der Buchmesse Leipzig nach dem gleichnamigen Roman unseres verstorbenen Kollegen Dietrich Garstka mit anschließender Diskussionsrunde. Der Inhalt beruht auf wahren Begebenheiten.
 

am 23. März 2019 um 19 Uhr
im Mendelssohn-Haus, 04103 Leipzig, Goldschmidtstrasse 12,                                                                  

zum Inhalt:
DDR Nov. 1956. Eine Abiturklasse reagiert auf die Niederschlagung des Ungarn-Aufstandes mit einer Schweigeminute. Die Rädelsführer werden von der Staatssicherheit gesucht, aber nicht gefunden. Gegen alle Drohungen und Erpressungen halten Schüler und Eltern zusammen. Schließlich fliehen die Gymnasiasten geschlossen nach West-Berlin.

Neue Erfolgsmeldungen:

 

Rechtzeitig erschienen noch im alten Jahr drei neue Bücher unserer Mitglieder.

 

  • Am 1. Oktober 2018 "Zeitstrom. Der Umsturz" von
    Helmut Schröder. Der Roman ist der erste Band einer Trilogie, zwei weitere sind bereits in Arbeit.
    Das Buch hat 580 Seiten, ist beim BoD Verlag erschienen, kostet 17,99 Euro  und ist erhältlich unter der ISBN: 978-3738654387
     
  • Am 14. November 2018 erschien der zweite Kriminalroman vonRose-Mary Hein mit dem Titel Blutkreide. Spannung auf 260 Seiten zum Preis von 10 Euro. Erschienen im BoD Verlag unter der ISBN: 978-374816725
     
  • Am 19. November 2018 der erste Roman von Gabi Röhr mit dem Titel: "Der Kronprinz von Berlin, und warum der Flughafen BER nicht eröffnet werden kann."
    Erschienen im BoD Verlag, es umfaßt 176 Seiten, kostet 9,90 Euro und ist erhältlich unter der ISBN: 978-3748184805

               Herzlichen Glückwunsch !
     

FDA-Projekte:

  • Anthologie "Schreiben. Macht. Schule."

 

Die Anthologie mit 36 Beiträgen von 28 Mitgliedern des FDA Berlin ist zum Preis von 8,90 Euro zzgl. Porto erhältlich über fda@dieter-riege.de

 

Geschlossen. Die Preisverleihung fand im Frühjahr 2018 statt. Ort der Veranstaltung war das Logenhaus Berlin.

Aktuell

Buchmesse 2020 und Absage derselben

 

"Wir sind die Neuen!"

Debütlesung mit Musik in der Lettrétage

Unsere neue Anthologie "SCHREIBEN MACHT SCHULE"

ist erschienen! 36 Gedichte und Kurzgeschichten von FDA-Autor(inn)en, 231 Seiten,

8,90 Euro. Bestellungen unter autorenverband.berlin@gmail.com

Oliver Guntner vom FDA Thüringen hat einen ausführlichen Bericht über unseren Autorenkongress 2017 verfasst und mit Fotos zu einer lebendigen Erinnerung ergänzt. Herzlichen Dank dafür! 

FDA - der Film!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDA Berlin